Pınar Selek
Kriechend zum Mann werden

Freitag, 26. März 2010, 19.30 Uhr

 

Literaturtreff 6:

„Kriechend

 zum Mann werden“

Die türkische Autorin Pinar Selek stellt ihr Buch vor.

 

Die Soziologin und Schriftstellerin Pinar Selek lebt in Istanbul.  Als Feministin und Mitherausgeberin der Zeitschrift „Amargi“ (Freiheit) engagiert sie sich für die Emanzipation und Gleichstellung der türkischen Frauen.

In dem Buch, das sie bei uns vorstellen wird und das demnächst in deutscher Übersetzung erscheint, beschreibt Frau Selek das türkische Militär als einen Zwangsapparat, in dem Männern autoritäre Verhaltensmuster, aggressives Machotum und nationalistische Ideologie eingedrillt werden. Dabei stützt die Autorin sich im Wesentlichen auf Erfahrungsberichte von Militärangehörigen.

 

Im Rahmen eines Stipendiums des deutschen PEN-Zentrums hält Frau Selek sich derzeit in Berlin auf.

 

 

 

Veranstaltungsort:

 Nachbarschaftsladen,

Tauroggener Str. 44

 

Der Eintritt ist frei.

 

Veranstalter: AG Kultur in Kooperation mit dem Kiezbüro, c/o DorfwerkStadt e.V.,

finanziert aus Mitteln des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf.

Kontakt über e-Mail: kulturimkiez@gmx.de oder über das Kiezbüro, Tel. 345 58 74

Pınar Selek
Pınar Selek
Pınar Selek
Pınar Selek
Pınar Selek
Pınar Selek
Pınar Selek
Pınar Selek
Pınar Selek
Pınar Selek
Pınar Selek
Mahkeme Süreci Court Process